#150 Hazelburn 2004/2018 13 Jahre Oloroso

K1600_IMG_7353_edited

Farbe:

braun, bzw. sehr helles Mahagoni

Aroma:

Einen ersten positiven Eindruck hinterlassen kräftige und wunderbar ausbalancierte Sherrynoten. In den ersten Minuten nach dem Einschenken sticht der Alkohol (47,4%) noch ein wenig in der Nase. Dunkle Waldfruchtmarmelade und Pflaumen verfügen über eine angenehme Restsüße und dominieren auf der (schweren) fruchtbetonten Seite. Eine schöne Nussigkeit, reichlich Schokolade, zarte Anklänge von würzigem Holz und ein Hauch frisch gebrühter Kaffee verleihen dem Whisky eine besinnliche „Schwere“. Gefällt mir auf Anhieb sehr gut!

Geschmack:

Vollmundiger, kräftiger und süßer Antritt. Die Zungenspitze prickelt ein wenig (Alkohol & Ingwer), während eine wahre Aromenflut auf den Genießer zurollt. Satte Sherrynoten  werkeln konsequent an den Geschmacksknospen. Dunkle Früchte (Brombeeren & Heidelbeeren), Uromas Vanillekipferl, Mozartkugeln (reichlich Marzipan und unglaublich viel Schokolade), Walnüsse, ein Hauch Kaffee und leichte Holznoten prägen unablässig das aromatische Geschehen. Die Harmonie begeistert mich bei jedem weiteren Schluck.

Abgang:

Mittellang, sherrybetont und fruchtig-würzig. Eine schöne Restsüße blitzt für wenige Sekunden auf, welche mich an eine verbrannte Karamellkruste einer Crème brûlée erinnert. Dunkle Früchte, Rosinen, frisch gemahlener Pfeffer, reichlich Schokolade, Nüsse und angenehm dosierte Holznoten lassen den Malt langsam und wärmend ausklingen. Eine leichte Trockenheit verbleibt am Gaumen.

Fazit:

Die Fakten: Der dreifach destillierte Hazelburn reifte zwischen Oktober 2004 und April 2018 für über 13 Jahre in frischen sowie wiederbefüllten Oloroso-Sherryfässern. Auf Färbung und Kühlfilterung wurde verzichtet, der Alkoholgehalt beträgt 47,4%. Die auf 9000 Flaschen limitierte Abfüllung beginnt preislich bei knapp 70€. Machen wir es kurz: Der Hazelburn trifft voll und ganz meinen Geschmack. Als Springbank- & Sherryfan wird es mir bei der Abfüllung leicht gemacht: Wunderbar harmonisch und cremig, vollmundig und ohne Störfaktoren wie z.B. Schwefel. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für mein Empfinden sehr gut. Ein feiner Oloroso-Sherrymalt!

89/100

K1600_IMG_7357_edited

Kommentar verfassen