#127 Macallan 1973/1993 20 Jahre (Signatory Vintage)

K1600_Aviary Photo_131663712303764015

Farbe:

kräftiges Mahagoni

Aroma:

Geheimnisvoll und tiefdunkel schimmert der alte Macallan in meinem Glas. Schwere Sherryaromen und wunderbare Tabak- & Holzdüfte strömen mir langsam entgegen. Die erste Nase erinnert mich ein wenig an Feuerzangenbowle. Schwarze Kirschen, getrocknete Früchte, Pflaumenmus, Rosinen und dunkle Schokolade sind sofort präsent. Im Verlaufe des Nosings und mit ausreichend Zeit (weit über 30 Minuten) kristallisieren sich weitere Aromen heraus. Kaffee, Tabak, Anklänge von Leder und gebrannten Mandeln, überreife Orangen, Muskat und tolle Eichenholznoten (schön würzig) vermischen sich mit den schweren Sherrynoten. Der Alkohol (46%) ist perfekt eingebunden. Die Nase ist sehr intensiv, harmonisch und facettenreich. Für viele Sherry-Liebhaber möglicherweise ein absoluter Traum und für mich, neben dem 1962er Macallan 80° Proof, die wahrscheinlich beste Sherry-Nase, die ich bisher im Glas hatte.

Geschmack:

Das Mundgefühl des Macallan ist angenehm cremig und weich, wunderbar vollmundig und nach vielen Sekunden leicht trockener werdend. Ein angenehmes Prickeln (frisch gemahlener Pfeffer/Ingwer) setzt auf der Zungenspitze ein. Süße, saftige Kirschen, Brombeeren, Unmengen an Pflaumen und Rosinen, Kakaobutter, dunkle Schokolade und Tabak sind dominant. Saftige Grapefruits hinterlassen einen minimal säuerlich-fruchtigen Stich. Leicht bittere Orangenmarmelade, Leder, Muskat, ein Hauch Karamell und spürbar würzige Eichenholznoten komplettieren das schwere Aromenfestival. Der Macallan ist wunderbar ausbalanciert, harmonisch, sehr elegant und verfügt über erschaunlich viel Tiefgang. Ein kleiner Schluck Espresso und leichte Walnussnoten ebnen den Weg in Richtung Finish. Wunderbar.

Abgang:

Sehr lang, sehr sherrylastig, würzig und wärmend. Schwarze Kirschen, getrocknete Früchte, Pflaumen, Rosinen und reichlich dunkle Schokolade vermischen sich mit Muskat, Leder, Tabak und würzigen, alten Holztönen. Frisch gemahlener Kaffee, Walnüsse und Eichenholz lassen den Macallan ganz langsam und wärmend ausklingen. Eine dezente Trockenheit und leichte Bitterkeit verbleibt am Gaumen.

Fazit:

Die Fakten: Der Macallan reifte vom 09.07.1973 bis Dezember 1993 in einem Sherryfass. Insgesamt 720 Flaschen wurden von Signatory Vintage mit 46% Alkoholgehalt abgefüllt. Sofern man die Abfüllung noch bekommen kann, wird es preislich uncharmant. Einen hohen dreistelligen Euro-Betrag muss man fest einkalkulieren, die Tendenz geht langfristig wohl leider in den vierstelligen Bereich. Ich bin froh, dass ich noch die Gelegenheit bekommen habe, diesen zeitlosen Malt probieren zu dürfen. Für mich hat der Macallan mit seinen vielen Facetten auf allen Ebenen (Nase, Geschmack & Abgang) extrem viel zu bieten. Der Alkoholgehalt von 46% ist völlig ausreichend dimensioniert und verleiht den dunklen Sherrynoten eine wunderbar kraftvolle Intensität, die viele Minuten am Gaumen anhält. Ein Jammer, dass die Preise der alten Macallan-Abfüllungen derart gestiegen sind und weiter steigen werden…

94/100

K1600_Aviary Photo_131663624223500823

 

Kommentar verfassen