#104 Old Pulteney 17 Jahre

K1600_Aviary Photo_131589399263351755

Farbe:

strahlendes Gold

Aroma:

Erster Eindruck: Frische Seeluft vermischt sich mit feinen Eichenholznoten, Vanille und einer Vielzahl von saftigen Früchten. Der maritime Grundcharakter präsentiert sich bereits in der Nase erstaunlich kraftvoll. Eine salzige Meeresbrise legt sich wie ein dünner Schleier über die anderen Aromen. Der Alkohol (46%) ist nicht spürbar und sehr gut eingebunden. Auf der fruchtigen Seite dominieren zu Beginn helle Früchte: Saftige Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Melonen, Ananas und Grapefruit. Nach wenigen Minuten offenbaren sich sanfte Sherrynoten: süße, rote Früchte intensivieren sich und erweitern die vielschichtige Nase. Eine schöne Eichenholznote mit einer leichten Würzigkeit ist weiterhin angenehm präsent. Die maritime, fruchtige und leicht holzige Nase verfügt über eine schöne Balance. Gefällt mir gut!

Geschmack:

Schönes, öliges Mundgefühl, der Antritt ist angenehm süß, mit einer leichten Pfeffrigkeit auf der Zungenspitze. Reichlich Vanille, salziges Gebäck, Wachs, zarte Anklänge von Honig, dezente florale Noten, etwas Schokolade und würzige Eiche nehme ich wahr. Die hellen, teils tropischen, Früchte und die sanften Sherrynoten sind ebenfalls wieder da, wenn auch nicht mehr so kräftig: Äpfel, Zitrusfrüchte, Kokosnüsse, Pfirsiche, Ananas und rote Früchte verleihen dem Malt eine schöne Süße. Der maritime Schleier mit reichlich Salz liegt weiterhin über den verschiedenen Aromen. Die Eichenholznoten werden zum Schluss etwas würziger und hinterlassen bereits eine zarte Trockenheit am Gaumen.

Abgang:

Mittellang, maritim und süß-würzig. Mit einer ordentlichen Prise Pfeffer an der prickelnden Zungenspitze startet das Finish. Die vanillige Süße und die hellen Früchte sowie Sherrynoten verblassen allmählich. Mit Schokolade, salzig-maritimen Aromen und würzigen Noten des Eichenholzes klingt der Old Pulteney aus. Am Gaumen verbleiben nun eine spürbare Bitterkeit und eine sanfte Trockenheit.

Fazit:

Die Fakten: Der 17-jährige Old Pulteney reifte in Bourbon- und Sherryfässern und wurde mit einem Alkoholgehalt von 46% abgefüllt. Leider wird die Abfüllung (wie der 21-jährige Old Pulteney) eingestellt. Aktuell muss man ca. 80€ für eine Flasche auf den Tisch legen, Tendenz steigend. Mit dem Malt erlebe ich nach langer Zeit ein kleines Déjà-vu, da mir die stark ausgeprägten Aromen von Seeluft und Salz sehr bekannt vorkommen. Ich habe mir vor etwa 2,5 Jahren (als meine Whisky-Leidenschaft begann) eine Flasche des 12-jährigen Old Pulteney gekauft, welcher ebenfalls über den maritimen Grundcharakter verfügt, jedoch nicht an die Komplexität des 17-jährigen heranreicht. Die maritime, fruchtige und holzige Nase ist wunderbar ausgewogen und für mich das Prunkstück des Malts. Geschmacklich ist das Niveau weiterhin hoch, mit etwas weniger Frucht und dafür mehr Würze/Pfeffrigkeit.

88/100

K1600_Aviary Photo_131589401029783849

Kommentar verfassen