#101 Michel Couvreur Overaged Malt Whisky (2017)

K1600_Aviary Photo_131580843063997087

Farbe:

kastanienrot

Aroma:

Süße, schwere und vielschichtige Sherrynoten bahnen sich den Weg aus meinem Glas. Der Alkoholgehalt (52%) ist zu keiner Zeit spürbar und wundervoll eingebunden. Hinter dem massiven Sherryeinfluss verbirgt sich eine Vielzahl von Aromen, welche sich während des Nosings nach und nach herauskristallisieren: Uromas Vanillekipferl, saftige Amarenakirschen, dunkle Waldfrüchte, saftige Orangen, Pfeifentabak, leichter Rauch, Anklänge von Leder und würzige Eiche. Ich meine einen minimalen Hauch von Schwefel, tief verborgen im Hintergrund, wahrzunehmen. Es lohnt sich, den Malt 20-30 Minuten atmen zu lassen. Sehr schön!

Geschmack:

Vollmundiger, kräftiger und süßer Antritt. Die Zungenspitze prickelt ein wenig, während eine wahre Aromenflut auf den Genießer zurollt. Saftige Blutorangen hinterlassen einen leicht säuerlichen Stich, dunkle Früchte (vor allem Amarenakirschen), Rosinen, Karamell, weihnachtliche Gewürze, etwas Leder, Pfeifentabak, Schokolade, leichter Rauch und intensive Holznoten festigen die abwechslungsreiche und spannende Aromenvielfalt. Der Alkohol ist wieder perfekt eingebunden. Geschmacklich ist der Malt weiterhin sehr intensiv, wärmend und angenehm ausbalanciert.

Abgang:

Lang, voluminös und wärmend. Eine schwere Restsüße blitzt auf, welche mich an eine verbrannte Karamellkruste einer Crème brûlée erinnert. Dunkle Früchte, Rosinen, schwere Holznoten, weihnachtliche Gewürze und leichter Zigarrenrauch lassen den Malt langsam und wärmend ausklingen. Eine minimale Trockenheit am Gaumen entsteht.

Fazit:

Die Fakten: Bei der Abfüllung Overaged Malt Whisky von Michel Couvreur handelt es sich um ein Vatting von unterschiedlich alten Whiskys aus Schottland. Die jüngsten Sherryfässer sind 12 Jahre alt, die ältesten verwendeten Sherryfässer sind bis zu 27 Jahre alt. Die importierten Fässer werden in einem alten Weinkeller in Frankreich (Burgund) zur finalen Reifung gelagert und für die Abfüllung miteinander vermählt. Auf Kältefiltration und Färbung wurde verzichtet. Der Alkoholgehalt beträgt kräftige 52%. Der Preis: Knapp über 70€. Zusätzlich gibt es noch eine einsteigerfreundliche Version mit 43%, welche sich preislich bei ca. 56€ befindet. Hinsichtlich Geschmack, Harmonie und Komplexität gehört der Michel Couvreur Overaged Malt Whisky stets zu meinen favorisierten sherryfassgereiften Whiskys im Bereich bis 100€. Das schöne Etikett, der Weinkorken (ein Korkenzieher wird zum Öffnen der Flasche benötigt!) und die Versiegelung mit rotem Wachs lässt auch optisch kaum noch Wünsche offen. Sehr empfehlenswert für Sherryliebhaber und diejenigen, die es werden wollen!

90/100

K1600_Aviary Photo_131580845616617997

2 thoughts

  1. Tom, Du Schleckermaul. Ich bin sehr begeistert von dem Overaged Malt. Ich hab noch ne Version mit 53 %. Beim Frank Jerger zuletzt den Mrs. Couvreur‘ Choice ergattert….. und ich glaub ca 10 cl verkostet 😉 Noch ein Tick besser, subjektiv.

    1. Hallo Stefan!
      Den Mrs. Couvreur‘ Choice kenne ich noch nicht. Vielleicht wandert der noch irgendwann in mein Glas. Ich setze ihn mal auf meine (viel zu lange) Probierliste. 😉 Danke für den Tipp!
      Viele Grüße
      Tom

Kommentar verfassen