#97 Glen Garioch 15 Jahre

K1600_Aviary Photo_131572961944086287

Farbe:

helles Mahagoni

Aroma:

Süße und schwere Sherrynoten heben sich kraftvoll aus meinem Glas. Hinter dem intensiven Sherryeinfluss verbirgt sich eine Vielzahl von Aromen, welche sich während des Nosings nach und nach herauskristallisieren: Dunkle Beeren, Pflaumen, Rosinen, Waldhonig, Schokolade, Anklänge von Leder und Tabak, weihnachtliche Gewürze, leicht verbrannte Brotkruste, Röstaromen, Nüsse und Eichenwürze nehme ich wahr. Im Hintergrund treibt eine dezente Schwefelnote sein Unwesen. Der hohe Alkoholgehalt (53,7%) ist unmittelbar nach dem Einschenken leicht spürbar, insgesamt aber noch gut eingebunden.

Geschmack:

Kraftvoll und süß-würzig detoniert die intensive Sherryfracht am Gaumen. Eine angenehme Süße rinnt die Wangen entlang, während auf der Zungenspitze eine spürbare Pfeffrigkeit einsetzt und (kurzfristig) ein ordentliches Prickeln verursacht. Bergeweise dunkle Früchte gewinnen rasch an Dominanz. Waldbeeren, Pflaumen und Rosinen sind wieder präsent und vermischen sich mit Zartbitterschokolade, würziger Eiche sowie weihnachtlichen Gewürzen. Leder, Anklänge von Tabak, ganz leichter Schwefel und schöne Rostaromen erweitern mit Walnüssen die aromatische Vielfalt. Am Gaumen setzt bereits eine spürbare Trockenheit und eine leichte Bitterkeit ein. Unter Hinzugabe von einigen Tropfen Wasser wirkt der Malt ein wenig harmonischer und zunehmend fruchtiger, ohne jedoch spürbar an Kraft zu verlieren.

Abgang:

Mittellang bis lang, süß-würzig und wärmend. Dunkle Früchte, Pfeffer, Zartbitterschokolade, Nüsse, weihnachtliche Gewürze und Eiche lassen den Malt angenehm langanhaltend ausklingen. Tief verborgen im Hintergrund registriere ich wieder eine zarte Schwefelnote. Am Gaumen wird es nun wieder deutlich trockener und leicht bitter. Insgesamt wirkt der Glen Garioch älter als „nur“ 15 Jahre.

Fazit:

Der Glen Garioch reifte mindestens 15 Jahre in Oloroso Sherryfässern und wurde mit kraftvollen 53,7% Alkoholgehalt abgefüllt. Auf Kühlfiltration und Färbung wurde verzichtet. Im deutschen Fachhandel liegt der Tropfen bei derzeit ca. 65-90€. Im Bordershop Puttgarden ist der Glen Garioch für umgereichnet knapp unter 50€ erwerbar. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, bei unter 50€ schlicht sensationell. Der schwere Sherrymalt liefert eine überzeugende Vorstellung ab, da er geschmacklich und auch preislich eine schöne Alternative zum GlenDronach Allardice 18 Jahre darstellt. Dank des hohen Alkoholgehalts lohnt sich das Experimentieren mit Wasser (Fruchtigkeit nimmt zu), auch wenn ich generell eher selten meine Whiskys verdünne. Für die kalte Winterzeit sehr empfehlenswert!

89/100

K1600_Aviary Photo_131572960548437024

 

Kommentar verfassen