#49 Tobermory 12 Jahre Manzanilla Cask Finish

sdr

Farbe:

Bernstein, mit einer ausgeprägten Öligkeit an der Glaswand

Aroma:

Hui, die Nase hebt sich deutlich von der „Konkurrenz“ ab. Auf der einen Seite sehr fruchtig mit zuckersüßen Noten, auf der anderen Seite dreckig, wild und mit feinen Assoziationen an Meersalz und Algen. Den fruchtigen Part dominieren süße Pfirsiche, Ananas, Mandarinen, Zitronen und Orangen. Anklänge von reifen Waldbeeren verweilen im Hintergrund. Karamell, Walnüsse, Eichenwürze, Tabakblätter und Salz runden die vielschichtige Nase ab. Auch nach 15-20 Minuten entdecke ich weitere Aromen. Macht Lust auf mehr!

Geschmack:

Die Komplexität setzt sich geschmacklich nahtlos fort. Das Mundgefühl ist zu Beginn sehr ölig, wärmend und zugleich speichelflussanregend. Der Alkoholgehalt in Höhe von 46,3% ist sehr gut eingebunden und sorgt für einen intensiven Aromentransport. Die süßen Noten sind sofort präsent, aber auch Gewürze/Kräuter und Holznoten folgen nahezu ohne Verzögerung. Sehr interessant! Geschmacklich stechen saftige Orangen besonders hervor, aber auch Pfirsiche, Trockenfrüchte und Karamellbonbons sind angenehm präsent. Auf der Seite der schweren Aromen nehme ich eine spürbare Eichenwürze wahr, gefolgt von Kräutern, salziger Zartbitterschokolade, leichten Röstaromen und Nüssen. Wunderbar vielschichtig und ausbalanciert.

Abgang:

Mittellang bis lang. Die süßen Früchte setzen die letzten Akzente am Gaumen, bevor deutlich maritime und würzige Noten die geschmackliche Oberhand übernehmen. Zartbitterschokolade, Kräuter und Eiche dominieren am Ende das Finish. Eine leichte Trockenheit entsteht, ohne jedoch unangenehm oder pelzig auf der Zunge zu werden.

Fazit:

Der Whisky durfte mindestens 12 Jahre reifen. Davon verbrachte er einen Großteil der Zeit in Bourbonfässern und erhielt anschließend ein Finish in Manzanilla-Sherryfässern. Abgefüllt wurde der Tobermory mit ordentlichen 46,3% Alkoholgehalt, auf Färbung und Kühlfiltration wurde verzichtet. Preislich beginnt das Vergnügen leider erst ab ca. 85€. Die Abfüllung aus dem Hause Tobermory könnte meiner Meinung nach die Gemüter ein wenig spalten. Der Malt hat einen sehr eigenwilligen, aber durchaus interessanten Charakter erhalten. Ich hatte vor einigen Wochen ein 5cl Sample zum Probieren und war geschmacklich sehr positiv überrascht, daher entschied ich mich zum Kauf einer Flasche. Es ist schon erstaunlich, wie komplex ein „nur“ 12 Jahre alter Whisky sein kann. Das schöne Zusammenspiel von süßen Fruchtnoten mit maritimen, dreckigen und würzigen Aromen hat mir sehr gut gefallen, könnte aber wie bereits erwähnt, nicht jedermanns Geschmack zu 100% treffen. Ich rate dazu, den Malt vor einem möglichen Kauf zu probieren.

89/100

dav

Kommentar verfassen