#38 Tomatin 30 Jahre

dav

Farbe:

sattes gelbgold, mit einer ausgeprägten Öligkeit

Aroma:

Wie kann ein 30 Jahre lang gereifter Whisky noch so extrem fruchtig sein? Eine Flut an exotischen Früchten steigt aus meinem Glas empor: Mango, Maracuja, Honigmelone, Kokosnuss, Ananas, saftige Mandarinen und ein Hauch von unreifen Erdbeeren sorgen für eine wunderbare Frische. Leicht säuerliche Fruchtnoten (Granatapfel, Zitrusfrüchte) kontrastieren sehr gut zu den süßen, exotischen Früchten. Im Hintergrund verweilt eine angenehme Eichenwürze.

Geschmack:

Kräftiger Antritt mit einem deutlich spürbaren Prickeln an der Zungenspitze. Die Pfeffrigkeit weicht sehr schnell den süßen, tropischen Früchten. Sehr ölig, gar seidenweich, ist das angenehme Mundgefühl. Der Speichelfluss wird ebenfalls stark angeregt. Mango, Maracuja, Ananas und Mandarinen übernehmen rasch die geschmackliche Oberhand. Zuckriger Tortenguss, Honig, Vanille und Karamell unterstreichen das süße Fundament. Eine leichte Nussigkeit und die ersten würzigen Eichenholznoten runden das Gesamtbild ab. Der Alkoholgehalt in Höhe von 46% ist perfekt eingebunden und gewährleistet einen intensiven Aromentransport. Gefährlich süffig, vor allem im Sommer.

Abgang:

Mittellang bis lang. Die exotischen Früchte können ein finales Ausrufezeichen setzen. Eine feine Nussigkeit, Nelken, Leder, Tabakblätter und Eichenwürze drängen sich in den Vordergrund. Es wird etwas trockener mit einer subtilen Bitterkeit.

Fazit:

Einfach wunderbar, wie fruchtig ein über drei Dekaden gereifter Whisky sein kann! Die Harmonie der süßen, exotischen Früchte, gepaart mit einer angenehmen Reife und würzigen Aromen, ist für mein Empfinden hervorragend gelungen. Der Alkoholgehalt (46%) passt ebenfalls sehr gut und sorgt für ein intensives Geschmackserlebnis. Bedauerlicherweise muss ich mich „nur“ mit einem 10cl Sample begnügen. Die Flaschenpreise des Tomatin 30 Jahre liegen derzeit bei über 200€ (Auktionen).

92/100

dav

Kommentar verfassen