#27 Kilkerran 8 Jahre Cask Strength

edf

Farbe:

strohgelb

Aroma:

Zu Beginn überraschenderweise etwas introvertiert, nach einigen Minuten kristallisieren sich die Aromen deutlicher heraus. Vanille, Malz, Gebäcknoten, Zitrusfrüchte und vor allem grüne Äpfel sind überlegen. Im Hintergrund verweilen eine angenehme Rauchnote und leicht maritime Noten (Salz). Je mehr Zeit der Whisky im Glas bekommt, desto komplexer wird das Zusammenspiel der Aromen. Der hohe Alkoholgehalt von 56,2% ist anfangs dezent spürbar, insgesamt aber sehr sanft/gefällig und gut eingebunden. Geduld wird hier belohnt!

Geschmack:

Der Alkohol schiebt mächtig an, leichte Pfeffrigkeit, malzige Noten, Salz, Vanille und vor allem Salz sind meine ersten Eindrücke. Sehr öliges und angenehmes Mundgefühl, mit Hinzugabe von ein paar Tropfen Wasser noch sanfter, fast cremig mit einem säuerlichen Stich in Richtung Grapefruit. Später leicht schokoladig mit einem Hauch von exotischen Früchten sowie einer dezenten Rauchigkeit im Hintergrund.

Abgang: 

Mittellang. Rauchig mit Zitronen und Orangen, Malz, einem Hauch Vanille und Anklängen von würzigen Eichenholznoten.

Fazit:

Eine derartige Vielschichtigkeit an Aromen hätte ich dem nur acht Jahre alten Kilkerran aus der Glengyle Destillerie gar nicht zugetraut. Zu einem Preis von ca. 60€ erhält man einen handwerklich gut gemachten Whisky in Fassstärke (56,2%), weder gefärbt noch kühlgefiltert. Zur Reifung wurden ehemalige Bourbon-Fässer verwendet. Leider ist die Abfüllung auf nur 9000 Flaschen limitiert und wahrscheinlich nicht sonderlich lange zum jetzigen Ausgabepreis verfügbar. Nach dem 12 jährigen Kilkerran ein weiteres Preis-Leistungs-Highlight aus dem Hause Glengyle. Wer Springbank mag, sollte auf jeden Fall probieren!

88/100

dav

 

 

Kommentar verfassen