#16 Edradour Ballechin Cuvée 8 Jahre

Farbe:

Bernstein

Aroma:

Überraschend introvertierter Lagerfeuerrauch, Speck, etwas Vanille/Karamell und Honig. Die harmonische Nase wird zusätzlich noch von feinen Sherrynoten umhüllt – dunkle Waldfrüchte stechen empor.

Geschmack:

Schön ölig, anfangs leicht süß und angenehm fruchtig, die rauchigen Lagerfeuernoten nehmen zügig an Fahrt auf. Himbeeren, Rosinen, Malz, schwer definierbare Kräuternoten mit einer leichten Pfeffrigkeit, Walnüsse und Zartbitterschokolade gesellen sich hinzu. Würzige Eichenholznoten werden präsenter. Die 46 Volumenprozente sind gut eingebunden.

Abgang:

Mittellang bis lang. Das Sherryfass kann die letzten fruchtigen Akzente setzen. Der Rauch verweilt einige Zeit und wird von zartbitteren Schokoladennoten und feiner Eichenwürze abgelöst.

Fazit:

Unter dem Namen „Ballechin“ produziert die Edradour Destillerie rauchige Whiskys. Der Tropfen durfte acht Jahre reifen, wurde weder gefärbt noch kühlgefiltert und mit einem  Alkoholgehalt von 46% abgefüllt. Insgesamt wurden vier Fässer miteinander vermählt – drei Bourbonfässer von Ballechin sowie ein Sherryfass von Edradour. Das Sherryfass setzt schöne fruchtige Akzente und sorgt zusätzlich für eine tolle intensive Bernsteinfarbe. Trotz der „nur“ acht Jahre andauernden Lagerzeit gefällt mir der Whisky gut. Dank des Sherryfasses durchaus komplex und für Fans von rauchigen Whiskys sicherlich einen Blick wert. Der Preis beträgt aktuell noch ca. 60€ pro Flasche. Da allerdings nur vier Fässer abgefüllt wurden, dürfte die Stückzahl an Flaschen stark begrenzt sein.

85/100

Kommentar verfassen