#11 Ardmore 12 Jahre Port Wood Finish

Farbe:

kastanienbraun

Aroma:

Erste Assoziation: Schwartau Extra Erdbeer-Vanille! Sehr dominant fruchtig, vor allem Erdbeeren, Himbeeren und Kirschen stechen hervor. Vanille/Karamell, etwas Honig, saftige Orangen und bereits leicht würzige Eichenholznoten sind wahrnehmbar. Im Hintergrund befindet sich stets ein angenehmer Lagerfeuerrauch.

Geschmack:  

Süß, cremig und ölig. Dunkle Früchte mit einem leicht säuerlichen Einschlag gewinnen rasch an Dominanz. Die 46 Volumenprozente sind sehr gut eingebunden und verleihen dem Tropfen die notwendige Kraft. Wieder Erdbeeren, Himbeeren, ein paar rote Äpfel, Waldhonig und die ersten würzigen Noten des 12 Jahre alten Whiskys machen sich bemerkbar. Im Hintergrund umhüllt wieder eine feine Lagerfeuerrauchnote sämtliche Aromen, ohne je zu dominant zu werden. Etwas Zartbitterschokolade gesellt sich bereits hinzu.

Abgang:

Mittellang, leicht rauchig, die Fruchtnoten weichen einer spürbaren Eichenwürze. Auch hier wieder etwas Zartbitterschokolade und trockener werdend. Alles in allem sehr harmonisch!

Fazit:

Genau mein Beuteschema: Nicht gefärbt, nicht kühlgefiltert, 46% Alkoholgehalt, 12ppm Rauchanteil, 12 Jahre alt, in Ex-Bourbonfässern gereift und anschließend in europäischen Portweinfässern nachgereift und das zu sehr fairen Konditionen. Preislich befindet sich der Ardmore 12 Jahre Port Wood Finish derzeit im Bereich von 45-50€. Sehr empfehlenswert einerseits für diejenigen, die gerne fruchtige Whiskys mit einer leichten Rauchnote mögen und andererseits für jene, die sich langsam an rauchige Whiskys herantasten wollen. Gefällt mir gut!

86/100

Kommentar verfassen